Beitragsseiten
Chronik von Rödelheim
Rödelheim gestern
Rödelheim um 1900
Rödelheim im 20. Jahrhundert
Industrie, Handel und Gewerbe
Die Nidda und die Parks
Rödelheim im 21. Jahrhundert
Alle Seiten

 

Auf der anderen Seite der Nidda hat Rödelheim seinen alten Charakter teilweise erhalten können.


Assenheimer Straße 2005


Flußgasse 2005


Kurzgasse Nr. 14 (1996)


Das nahezu verfallene Petrihäuschen konnte dank der Initiative von Rödelheimer Firmen und Privatpersonen sehr schön saniert werden und ist jetzt für die Öffentlichkeit zugänglich.


Das Petrihäuschen seinerzeit, vor der Sanierung, heute

 

Neben dem Brentanobad hat Rödelheim Sportstätten wie einen Fußballplatz, Tennisplätze und zwei Turnhallen.

Restaurants, Wirtshäuser, etc. waren in Rödelheim seit jeher gut vertreten. Um 1900 zählte man in Rödelheim über 30 Stehbierhallen, Wirtshäuser, Gartenwirtschaften und Speiserestaurants. Auch heute hat Rödelheim eine Gastronomie, die von der einfachen Gaststätte bis zum exklusiven und teuren Restaurant reicht.


Parkrestaurant (im Krieg zerstört?)


Gaststätte "Stadt Rödelheim"


Die Osteria Enoteca, Frankfurts "bester Italiener"


Der Goldene Löwe, eine der ältesten und noch heute existierenden Gastwirtschaften

Im Jahr 1988 feierte Rödelheim sein 1200 jähriges Bestehen mit vielen in umfangreicher Arbeit zusammengestellten Beiträgen.



Rödelheim ist ein lebenswerter Ort!!!

 



Umfragen

Sammeln im Verein
 
Copyright © 2017 Verein für Briefmarkenkunde Frankfurt am Main Rödelheim 1902 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.