Der Flug zum Mars rückt näher

Der Flug zum Mars rückt näher

Glaubt man Zeitungsberichten, so stehen die ersten Bewerber für eine bemannte Mission zum Mars bereits fest. Ab Mitte der 2030er Jahre, so schätzen NASA und die Europäische Weltraumorganisation ESA übereinstimmend, könnten die ersten Flüge zum "Roten Plane­ten" möglich sein. Ob mit Rückkehr zur Erde ist allerdings noch offen!

Das Thema "Mars und Philatelie" ist dagegen längst Realität. So würdigte z.B. die Post in Ungarn bereits vor 40 Jahren auf insgesamt sieben Sonderbriefmarken die sowjetischen und amerikanischen Erfolge bei der Erforschung des Mars. Die Marke zu 60 filler zeigt die sowje­tische Planetensonde "Mars 2", deren Landeapparat am 27. November 1971 auf der Mars­oberfläche hart aufschlug. Die amerikanische Sonde "Mariner 4" passierte den Mars am 14. Juli 1965 in einer Entfernung von 9.600 km (Marke zu 80 filler). Ihre Bilder der Marsoberflä­che wurden über eine Entfernung von 216 Millionen km zur Erde übertragen.

 

 

Aus Großbritannien stammen sechs Marken und ein Block aus dem Jahr 2012 zum Thema "Projekte der ESA". Auf dem Wert zu 77 Pence ist eine phantastische Aufnahme eines mit Eis bedeckten Mars-Kraters zu sehen. Die Post der DDR gab am letzten Tag ihres Beste­hens, am 2. Oktober 1990, eine Marke mit dem Bild des Roten Planeten heraus. Anlass war der 41. Kongress der Internationalen Astronautischen Föderation (IAF) in Dresden. Die Deutsche Post AG gewährte im Jahr 2011 auf ihren "Jugendmarken" einen imposanten Blick in die Welt der Planeten. Das tat ebenfalls die Föderation St. Kitts und Nevis in der Karibik im Jahr 2011. Erwähnt werden sollte noch die westafrikanische Republik Sierra Leone, die im Jahr 1990 nicht weniger als 36 Sonderbriefmarken, konfektioniert in vier Kleinbögen zu je neun Marken, zum Thema "Erforschung des Mars" von ihrer Agentur produzieren ließ!

Diese Beispiele und Hinweise mögen deutlich aufzeigen, dass sich schon jetzt zu dem Thema "Erforschung des Mars" eine stattliche Briefmarken-Spezialsammlung zusammen­stellen lässt.

(WY)

 

Umfragen

Sammeln im Verein
 
Copyright © 2017 Verein für Briefmarkenkunde Frankfurt am Main Rödelheim 1902 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.