Briefmarkendruck - Tiefdruck

Beitragsseiten
Briefmarkendruck
Tiefdruck
Offsetdruck
Prägedruck
Alle Seiten

 

Tiefdruck

Bei diesem Druckverfahren liegen die druckenden Teile vertieft in der Druckform einer Metallplatte mit meistens gehärteter, polierter Oberfläche. Die Farbe wird in die Näpfchen eingebracht. Auf der glatten Oberfläche haftet die Farbe nicht. Farbreste werden mit einem Rakelmesser abgezogen. Das angefeuchtete Papier saugt durch den Druck die Farbe aus den Vertiefungen. Durch die Feuchtigkeit können kleine Passerdifferenzen entstehen. Farbe liegt auf, weiches Druckbild beim Rastertiefdruck.

Bayern-Marken in Rastertiefdruck / Ränder ausgefranst

 

Rastertiefdruck

 

Saar-Marken in Stichtiefdruck

Belgisch-Kongo in Stichtiefdruck

 

Messemarken in Stichtiefdruck

 

Marken in Kupfertiefdruck

 



Umfragen

Sammeln im Verein
 
Copyright © 2017 Verein für Briefmarkenkunde Frankfurt am Main Rödelheim 1902 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.