1948: 2 Reichsmark, Suchdienstformular der SBZ, verwendet nach der Währungsreform

Auf Anordnung des Suchdienstes der SBZ wurden am 05.08.1947 alle im Verkauf befindlichen Ganzsachen nach Berlin zurückgerufen. Mit Zählstempel und Aufdruck „Ungültig“ versehen, waren diese nur noch innerbetrieblich als Formblatt verwendet, oder an schriftliche Antragsteller, auf Anforderung, übersandt. Die Rücksendung war nur in verschlossenem Umschlag (Porto für Standardbrief) zulässig. Hier liegen nun zwei Exemplare vor, die offen aufgeliefert wurden:

Typ SDP 1a, # 1336010, aus Sosnowiec (CSR), vom 13.11.48 mit Bahnpost-Stempel (CRII) und Gebührenbefreiung (Gummistempel: correspondence des prisonniere de guerre). Durch den Stempel „Kriegsgefangenenpost“ wurde das Formblatt wieder zur „Ganzsache“.

Vorderseite

Vorderseite

 

Rückseite

 

Typ SDP 1b, # 1246693, aus Ascheffel, Kreis Eckernförde (Holstein-Britische Zone), vom 01.11.48, mit Bestätigung der geminderten Bearbeitungsgebühr, hier 1 RM, des Suchdienstes. Neue Währungsbezeichnung „DM“ unterblieb.

Vorderseite

 

Rückseite



Umfragen

Sammeln im Verein
 
Copyright © 2017 Verein für Briefmarkenkunde Frankfurt am Main Rödelheim 1902 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.